Rechtsanwälte und Steuerberater - Vornehm · Burnhauser & Firle

Datenschutzerklärung

Diese Erklärung gibt einen Überblick darüber, wie die Kanzlei Vornehm, Burnhauser & Firle (im Folgenden „verantwortliche Stelle” genannt) den Schutz der Daten der Besucher dieser Web-Seite gewährleistet und welche Arten von Daten zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden. Soweit personenbezogene Daten vom Besucher dieser Web-Seite übermittelt bzw. von der verantwortlichen Stelle erhoben werden, werden diese Daten ausschließlich im Rahmen der geltenden Gesetze (Bundesdatenschutz-Grundverordnung, Bundes­daten­schutz­gesetz, Telemediengesetz u.ä.) genutzt, verarbeitet, gespeichert und an Dritte weitergegeben.

Darüber hinaus gibt die Erklärung Auskunft über den grundsätzlichen Umgang der verantwortlichen Stelle mit personenbezogenen Daten im Rahmen eines (auch vorvertraglichen) Mandatsverhältnisses sowie einen Überblick über die Rechte des Betroffenen.

1. Verantwortliche Stelle:
Für das Betreiben und den Inhalt dieser Web-Seite verantwortliche Stelle ist die

Kanzlei
Vornehm, Burnhauser & Firle Rechtsanwälte
intern zuständig: Michael Firle, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Maximiliansplatz 12b, 80333 München
E-Mail: vornehm-burnhauser@vmv-ius.de
Telefon: (089) 24 28 9 - 0
Telefax: (089) 24 28 9 - 149

2. Was sind personenbezogene Daten?
Bei „personenbezogenen Daten” handelt es sich um alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

3. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dieser Web-Seite:

3.1
Diese Web-Seite dient ausschließlich der Information von Interessenten über die in unserer Kanzlei tätigen Anwälte, unser Leistungsspektrum und über die berufsrechtlich vorgeschriebenen Pflichtangaben im Sinne einer „Online-Visitenkarte”.

Diese Web-Seite bietet keine Funktionen, wie etwa ein Kontaktformular, bei dem der Besucher personenbezogene Daten eingeben und übermitteln kann. Zur Kontaktaufnahme stellen wir die auf der Web-Seite genannte E-Mail-, die ebenfalls genannte physische Adresse sowie Telefon- und Telefaxnummern zur Verfügung.

Diese Web-Seite verwendet keine Cookies oder sonstige Programme zur statistischen Erfassung und Auswertung von Besuchen und/oder Besuchern der Web-Seite. Gleiches gilt für aktive Java-Script-Inhalte von externen Anbietern oder sonstige Schnittstellen, die Daten an Dritte weitergeben.

3.2
Ruft ein Interessent die Web-Seite der verantwortlichen Stelle auf, so speichert der Provider der Web-Seite in den Server-Log-Dateien Informationen, die durch den vom Interessenten verwendeten Browser übermittelt werden. Hierbei handelt es sich um

Diese Daten werden nur temporär beim Provider gespeichert und nach Zweckerfüllung automatisch unwiederbringlich gelöscht, es sei denn, es stehen gesetzliche Verpflichtungen entgegen. Die verantwortliche Stelle nimmt keinen Zugriff auf diese Daten und wäre auch nicht in der Lage, aufgrund dieser grundsätzlich anonymen bzw. pseudonymisierten Nutzungsdaten eine natürliche Person allein anhand des Aufrufs der Seite zu identifizieren. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten dient ausschließlich der Nutzung und der Verbesserung der Nutzung der Web-Seite. Eine Weitergabe an Dritte durch die verantwortliche Stelle findet nicht statt. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DSGVO.

3.3
Diese Web-Seite nutzt eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung, damit die übertragenen Daten für Dritte nicht lesbar sind.

4. Allgemeines zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Kanzlei Vornehm, Burnhauser & Firle:

4.1
Die verantwortliche Stelle verarbeitet personenbezogene Daten im Rahmen eines Mandatsverhältnisses oder eines vorvertraglichen Rechtsverhältnisses

4.2
Digital gespeicherte personenbezogene Daten werden bei der verantwortlichen Stelle durch eine Vielzahl an technischen und organisatorischen Maßnahmen vor unerlaubten bzw. zweckfremden internen und externen Zugriffen, vor Verlust und Zerstörung geschützt.

Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit nicht gewährleistet werden, so dass die Kanzlei Vornehm, Burnhauser & Firle bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis vorsorglich den Postweg empfiehlt.

Bei Bedarf schließt die Kanzlei Vornehm, Burnhauser & Firle mit Ihnen eine gesonderte Vereinbarung ab, um mit Hilfe von im gegenseitigen Einvernehmen vereinbarter Verschlüsselungssoftware, eine sichere Datenübertragung per E-Mail zu gewährleisten.

Grundsätzlich werden alle eingehenden und ausgehenden E-Mails aus Gründen des Steuerrechts und des Handelsrechts digital und revisionssicher archiviert. Die Aufbewahrungsfrist kann bis zu 10 Jahren betragen.

5. Hinweis auf die Rechte des Betroffenen:
Der Betroffene hat die nachfolgend genannten Rechte, die er über die oben unter Ziffer 1 genannte Kontaktperson bei der verantwortlichen Stelle ausüben kann:

5.1 Widerruf einer bereits erteilten Einwilligung:
Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung in die Verarbeitung von Daten durch die verantwortliche Stelle jederzeit zu widerrufen oder einer Datenverarbeitung zu widersprechen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf erfolgt in derselben Form, wie die Er-teilung der Einwilligung, vgl. Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

5.2 Auskunft, Berichtigung, Löschung etc.:
Der Betroffene hat grundsätzlich das Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten personenbezogenen Daten sowie grundsätzlich das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Vervollständigung unvollständiger Daten, Sperrung, Löschung und auf eingeschränkte Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Daten werden nach Zweckerfüllung gelöscht, soweit einer Löschung nicht gesetzliche Vorgaben und/oder behördliche Maßnahmen bzw. Regelungen entgegen stehen.

Dem Betroffenen steht grundsätzlich das Recht auf Übertragung seiner personenbezogenen Daten zu.

5.3 Recht auf Beschwerde:
Der Betroffene hat das Recht, sich im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die verantwortliche Stelle zu beschweren. Zuständig ist die Behörde, die für den Ort ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

6. Einwilligung des Betroffenen; Änderungsvorbehalt:
Der Besucher dieser Web-Seite willigt in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten in der oben beschriebenen Art zu o.g. Zweck ein. Der Verantwortliche behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der gültigen Datenschutzbestimmungen zu ändern.

© Rechtsanwälte Markus Vornehm, Andreas Burnhauser und Michael Firle
(Widerrechtliche Aneignung und/oder Nutzung des Gesamttextes oder Ausschnitte hieraus, insbesondere die gewerbliche Weitergabe des Textes, werden strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt.)